Bei Windenergieanlagen treten starke dynamische Belastungen auf. Deshalb sind der Betonsockel, wie auch der Fundamentkörper extrem hoch stahlbewehrt. Die eingebaute Bewehrung nimmt die auftretenden Kräfte auf und gibt sie über das Fundament ins Erdreich weiter. Durch die geringe Elastizität des Baustoffes Beton kommt es immer wieder zu Rissbildungen im Fundamentsockel. Wird aber Wasser durch die Risse in das Bauwerk transportiert, kommt es im Laufe der Zeit zur Korrosionsbildung an den Bewehrungsstählen.

Aber nicht nur die Rissbildung stellt einen schwerwiegenden Mangel dar, sondern auch die im nachhinein auftretenden Veränderungen der Vergussfugen bei den WEA-Türmen, deren Turmfuß über eine Ankerbolzen-Konstruktion am Fundament befestigt wurde. Hier wird der Vergussmörtel unterhalb des Flansches durch die dynamische Belastung, vor allem aber auch durch Mängel bei der Ausführung, in seiner Struktur zerstört.

Ein weiteres Schadensphänomen ist das Loslösen des einbetonierten Fundamenteinbauteils. Auch hier führen die dynamischen Belastungen, verbunden mit möglichen Ausführungsmängeln dazu, dass der das Einbauteil und den Flansch umgebende Beton sich im Laufe der Zeit freiarbeitet. Der sich so ergebende Spalt zwischen Beton und Einbauteil wird noch zusätzlich durch von außen eindringendes Wasser vergrößert, so dass das entstehende Betonmehl aus der Anlage heraus-, bzw. in andere Spaltbereiche hineinbefördert wird.

Die beschriebenen Probleme bei Fundamenten von Windenergieanlagen sind nur ein Teil der verstärkt auftretenden Schäden, die auf Dauer die Standsicherheit der WEA aufs Spiel setzen und somit Ihre Investition gefährden. Durch innovative Ideen, jahrelange Erfahrung und eine enge Zusammenarbeit mit der baustoff- und bauchemie-herstellenden Industrie haben wir eine Reihe von Konzepten entwickelt, die Ihre Investitionen auf Dauer sichern. Wir würden uns freuen, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

 
SOLIDO Bautenschutz GmbH · Im Handwerkszentrum · Goldstraße 47 · 48565 Steinfurt · Fon 0 25 51 / 70 480 · Fax 0 25 51 / 8 26 12
E-Mail info@solido-steinfurt.de